1,130,857 members
10 months ago

When:
16 January, 2017

Location:
Humboldt-Universität zu Berlin, Hauptgebäude (Hörsaal 2097), Unter den Linden 6, 10117 Berlin

Organised by:
The International Youth and Students for Social Equality


Der Kampf gegen Krieg und die erneute Verwandlung der Universitäten in staatlich gelenkte Zentren für rechte und militaristische Ideologien hängt vom Aufbau einer neuen internationalen Antikriegsbewegung ab. Sie muss sich auf die Arbeiterklasse stützen, antikapitalistisch sein und braucht eine internationale sozialistische Perspektive.
Auf unserer Wahlabschlussveranstaltung wollen wir mit internationalen Vertretern der IYSSE über diese Fragen und Aufgaben diskutieren. Dabei soll es auch um die Erfahrungen und Lehren der Oktoberrevolution gehen, die vor genau 100 Jahren dem Massenschlachten des Ersten Weltkriegs ein Ende setzte und für den heutigen Kampf gegen die Gefahr eines Dritten Weltkriegs von zentraler Bedeutung ist.

»Der Ausgang der globalen Krise, die im August 1914 begann, ist noch nicht entschieden. Die Menschheit steht vor derselben historischen Alternative, die Rosa Luxemburg im Ersten Weltkrieg, vor nahezu 100 Jahren, folgendermaßen formulierte: ›entweder Triumph des Imperialismus und Untergang jeglicher Kultur […] oder der Sieg des Sozialismus‹.« David North, 2015